1.) Zu lange gesnooozet

Die Serien-Abende sind lange, der darauffolgende Schlaf viel zu kurz. Egal ob Temin im Büro oder Prüfung auf der Uni, einmal den “Snooze”-Button drücken geht sich immer aus! Denkste! Wie oft sind wir dann erst wieder nach einer Stunde mit Sabberspur am Mundwinkel aufgewacht? Mega gestresst hüpfen wir aus dem Bett, ziehen uns das Gewand vom Vortag an (Motto: Stinkt nicht, geeeht scho!) und pfuschen bei den Haaren und beim Make-up. Der Tag ist spätestens gelaufen, wenn wir unsere fettigen Haare gegen den Wind riechen und auf unsere schlampigen Make-up-Ränder von der Kollegin hingewiesen werden.

via GIPHY

2.) Die Kohle ist schon wieder alle

Jedes Jahr nach dem Sommer fragen wir uns: Wo ist das ganze Urlaubsgeld geblieben? Doch dann fällt uns wieder ein: Flug, Hotel und ein paar Cocktails (ok – und all die Spritzer nach Feierabend) haben uns das finanzielle Genick gebrochen. Zurück in der Heimat geht das Leben aber trotzdem weiter. Die Miete war nämlich nicht im Urlaub und der Hunger schlägt auch wieder zu! Was also machen, wenn es mal knapp wird? Wir sagen dazu einfach: “free”! Denn die free Mastercard Gold rettet euch in solchen Situationen heldenhaft. Mit einem flexiblen Zahlungsziel und keiner Jahresgebühr ist sie der perfekte Begleiter beim Einkaufen. Zusätzlich bietet sie euch eine inkludierte Reiseversicherung für eure kommenden Urlaube!

3.) Den Schlüssel in der Wohnung vergessen

Seit Jahren entsperren wir unser Smartphone mittels Fingerabdruck, das Auto öffnet sich bei modernen Modellen von selbst. Nur unsere Wohnung braucht noch dieses Metallding aus dem 19. Jahrhundert. Gut, können wir nun auch nicht ändern, doch dass wir den Schlüssel immer irgendwo vergessen, ist wirklich nicht mehr lustig! Ein Ersatzschlüssel bei Freunden ist daher keine dumme Idee 😉 Die reale Horrorshow beginnt aber erst, wenn du deinen Schlüssel wirklich verloren hast, du den Schlüsseldienst rufen musst und weißt, dass er dich verdammt nochmal abzocken wird…

via GIPHY