Im großen Finale von Austria’s Next Topmodel mussten sich die Top 3 – Isak, Peter und Simone – zwei weitere Male vor der Jury beweisen. Dem Staffelmotto #BEaBRAND gemäß, gestalteten sie einen Walk, führten ihre eigene Mode vor und verkörperten ihre Personality auf dem Laufsteg. Danach präsentierte Simone die Mode der Designerin Marina Hoermanseder, die Boys die von Formal Friday und zeigten, dass sie das Zeug zum internationalen Topmodel haben. Letztendlich setzte sich Isak durch, der bei der Verkündung seines Namens den Emotionen freien Lauf ließ und die Anspannung der letzten Woche abschüttelte. Das strahlende neue Topmodel Isak über seine Zeit bei ANTM: “Ich bin von Anfang an mit dem Glauben und dem Willen zu gewinnen in die Show gegangen. Und es hat sich echt bewahrheitet. Ein unglaubliches Gefühl, der eine zu sein, der sich den Titel Austria’s Next Topmodel geholt hat. Aber jetzt geht es erst richtig los!” Bereits in der Show ergatterte er Real Jobs bei echten Kunden und überzeugte mit toller Einstellung zum Job sowie einer Riesenportion Disziplin. Jetzt ziert er auch den Titel der Österreich-Ausgabe von “Mens Health”, erhält einen Modelvertrag bei der Agentur “Wiener Models” und einen einjährigen Artist-Development-Vertrag des international erfolgreichen Multi-Channel-Networks Studio71 Vienna und cruist künftig in einem neuen Audi zu seinen Modeljobs.

Host Eveline Hall ist die Entscheidung aber keinesfalls leicht gefallen: “Es konnte nur einer oder eine Austria’s Next Topmodel werden. Die KandidatInnen haben mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber Isak hat seine Leistung von Woche zu Woche gesteigert und bei allen Shootings und Challenges eine Top-Performance hingelegt. Mit Konzentration und Disziplin ist er in kürzester Zeit durchgestartet. Ihm stehen in der Modebranche definitiv alle Türen offen.” Und auch Teamleader Daniel Bamdad freut sich mit seinem Schützling. Er sagt zu Isaks Sieg: “Er ist der Beweis, dass, wenn man sich etwas vornimmt und sich von niemandem beeinflussen lässt, man alles schaffen kann. Ich weiß gar nicht, ob er oder ich glücklicher über den Sieg ist. Und ich kann von Herzen sagen: Er hat es verdient. Er wird alles aus dieser Chance rausholen und hat eine riesen Zukunft vor sich.”

Die Tiroler Peter und Simone belegen gemeinsam den 2. Platz bei der Fashion-Show. Steirerin Allegra hat den Einzug unter die Top 4 geschafft.

 

(c) Joerg Klickermann