Seit einiger Zeit hat die Dating-App Tinder, die mittlerweile von schätzungsweise 50 Millionen Menschen genutzt wird, ihren “guten Ruf” verloren. Immer mehr “Creeps” treiben sich in der App herum, immer mehr Fake-Profile werden erstellt, alle wollen nur das Eine und überhaupt gebe es mittlerweile einfach viel zu viele Nutzer. Das sind nur einige der zahlreichen Klagen, die man von leidenschaftlichen Wischern zu hören bekommt.

via GIPHY

Dating-Elite

Dabei könnten jene auch einfach zur “niveauvolleren” App-Version für die Reichen und Schönen wechseln – zu dieser muss man jedoch leider erst einmal eingeladen werden, bzw. sich “qualifizieren”.

via GIPHY

Für einen erlesenen Kreis gibt es nämlich dem US-Techblog TechChrunch zufolge seit kurzem das exklusive Feature Tinder Select, das zwar ganz gleich funktioniert wie die App für Normalsterbliche, nutzen können es jedoch nur Ausnahme-Schönheiten, Promis und hohe Tiere – “Reich und Schön” der Gesellschaft also.

Bei Tinder Select werden ausgewählte Nutzer eingeladen, die weitere Kandidaten “nominieren” können. So bleibt die Exklusivität der App erhalten. Die geheime Version soll bereits seit einigen Monaten existieren, vom Hersteller selbst gab es bisher kein Statement dazu.