Everybody’s Darling Jennifer Lawrence (26) trinkt gerne mal ein Gläschen zu viel und vor Red Carpet Auftritten dreht sie sich das eine oder andere Mal einen kleinen Joint – das hat sie zumindest in Interviews verraten.

Doch die Probleme der Schauspielerin scheinen ernster zu sein als bisher angenommen: US-Medien zufolge soll sich Jennifer auf Anraten ihrer Eltern Karen und Gary Lawrence in eine Entzugsklinik begeben haben. In der kalifornischen Klinik für Suchterkrankungen Promises Drugs & Addiction soll die 26-Jährige durch vegane Ernährung, Yoga und Kunst-Therapien wieder ins Gleichgewicht kommen.

Ein Freund der Schauspielerin verrät dem Magazin Intouch: “So ging es einfach nicht mehr weiter. Für Jen sind Alkohol, Drogen und Partys jetzt gestrichen. Und sie darf zu niemandem aus ihrem Umfeld Kontakt haben. Die Klinik bietet ein umfangreiches Programm an, das Jennifer dabei helfen soll, endlich zu sich selbst zu finden und dem Hollywoodstress und den ganzen Partys zu entkommen.”

Wir wünschen JLaw viel Kraft und Durchhaltevermögen!