Das Drama um den gesetzeswidrigen Transport der Hündchen des Hollywood Paars Johnny Depp (52) und Amber Heard (29) nimmt endlich ein Ende.

Ich bin Johnny Depp, ich darf das!

Weil Johnny für den Dreh des fünften Teils von Fluch der Karibik an der Gold Coast in Australien drehte, schmuggelten er und Amber kuzerhand ihre zwei Yorkshire Terrier illegal ins Land.

Das blieb nicht unbemerkt, und der australische Landwirtschaftsminister Barnaby Joyce mischte sich mit dem Argument, dass sich ein Hollywoodstar – “selbst wenn er zwei Mal der Sexiest Man Alive gewesen sei” – nicht über australische Gesetze hinwegsetzen könne, in die Sache ein. Johnny Depp ließ die beiden zwar sofort mit dem Privatjet zurück nach Amerika bringen – doch dann drohte ihm trotzdem die Konsequenz: 10 Jahre Knast – oder eine Geldstrafe von 340.000 Dollar.

Vergeben und vergessen

Jetzt wurde aber doch ein Auge zugedrückt, und es kam zu keiner Strafe – da gibt es wohl auch im Gericht einige Depp-Fans. Allerdings veröffentlichte das Pärchen (zu unser aller Freude) nun ein offizielles Entschuldigungs-Video, das wohl nicht amüsanter sein könnte. Es ist einfach herrlich zu beobachtem, wie sehr diese Entschuldigung dem lieben Herrn Depp auf den Nerv geht.

Aber wir sind schon auch ein bisschen enttäuscht, weil diese schauspielerische Leistung ziemlich zu wünschen übrig lässt. Aber seht selbst: