Die Nacht vom 2. Oktober 2016 wird Kim Kardashian wohl nie vergessen. Sie wurde in Paris in ihrem Apartment von maskierten Männern ausgeraubt, geknebelt und mit einer Waffe bedroht. Ihre ständigen Posts auf Social Media-Kanälen, in welchen sie ihren teuren Schmuck und Wertgegenstände in die Kamera hielt, könnten dazu beigetragen haben, dass die Räuber so leichtes Spiel hatten.

 Als sie in der “Ellen”-Show mit Ellen DeGeneres von dem Raub in Paris erzählt, bricht Kim Kardashian in Tränen aus und gesteht, sich komplett verändert zu haben. Materielles hätte für sie keine Bedeutung mehr und sie wäre stolz, jetzt mit ihren Kindern zuhause zu sein.

Außerdem sagt sie gegenüber Ellen, ihr “musste das passieren” und sie wäre jetzt “ein neuer Mensch”. Keine Frage, ihr Verhalten in den Medien und vor allem auf Facebook und Co. hat sich deutlich verändert. Anfangs hielt sie sich komplett bedeckt und jetzt kommuniziert sie in geregeltem Ausmaß auf ihren Social Media-Kanälen.