Lada Gagas (32) Körper zieren ja schon viele Tattoos. Genug Platz für Neuzugänge hat sie dennoch. Und so präsentierte sie nun gleich zwei neue Tätowierungen. Nummer 1: Eine filigrane Rose, die sie sich als Tribut an das Edith-Piaf-Lied “La vie en rose” über die gesamte Wirbelsäule stechen hat lassen. “Mein Rückenmark ist jetzt eine Rose”, schreibt sie zu ihrem Instagram-Posting:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Happy Valentine’s Day. A tattoo toast to “la vie en rose” by the beautiful @winterstone my spinal cord is now a rose

Ein Beitrag geteilt von Lady Gaga (@ladygaga) am

Der Song spielt eine wichtige Rolle in “A Star is Born” – und jetzt auch (für immer) in ihrem Leben.  Tattoo Nummer 2: Je zwei Musiknoten G und A auf dem Arm – Gaga also. Ihr Manager Bobby Campbell bekam die gleichen vier Noten von Tattoo-Artist Daniel Winter tätowiert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

As a music theory student I’m appalled, as someone having fun with their friends I’m relieved.🎼😂

Ein Beitrag geteilt von Lady Gaga (@ladygaga) am

Lada Gaga hatte kürzlich für ihren Song “Shallow” aus den Film “A Star is Born” zwei Grammys gewonnen und hat auch gute Chancen auf einen Oscar für den besten Filmsong. Außerdem ist sie als beste Hauptdarstellerin nominiert. Das Musical handelt von dem Countrymusic-Star Jackson Maine (Bradley Cooper), dessen Leben außer Kontrolle gerät. Dann trifft er eine unfassbar begabte Unbekannte namens Ally (Lady Gaga). Die beiden verlieben sich und beginnen eine leidenschaftliche Beziehung. Jackson drängt Ally ins Rampenlicht und sie wird quasi über Nacht zum Star. Doch als er von Allys Erfolg immer mehr überschattet wird und ihm niemand mehr Beachtung schenkt, fällt es Jackson immer schwerer sich damit abzufinden.