Fans fordern den Gastauftritt von Donald Trump in “Kevin – Allein in New York” zu streichen. Dieses Anliegen unterstützt auch Schauspieler Macaulay Culkin, der den damals 8-jährigen Kevin spielte.

Fans wollen sogar eine Petition, gegen den Auftritt des scheidenden US-Präsidenten, starten.

Trump-Auftritt in “Kevin – Allein in New York” soll gestrichen werden

Könnt ihr euch noch an den zweiten Teil von “Kevin allein zu Haus” erinnern? Damals war er plötzlich allein in New York unterwegs und landete in einem luxuriösen Hotel. Und plötzlich: Donald Trump zeigt ihm den Weg. Dieser Gastauftritt des scheidenden US-Präsidenten ist bereits nahezu in Vergessenheit geraten. Doch seitdem eine Rede von Trump seine Anhänger dazu anstiftete das US-Kapitol zu stürmen, werden immer mehr Stimmen lauter, die ihn aus dieser Szene streichen lassen wollen.

Und damit sind sie nicht allein! Denn der Hauptdarsteller Macaulay Culkin stimmt ihnen zu und unterstützt sogar die Petition gegen den Gastauftritt des Präsidenten.

Macaulay Culkin unterstützt seine Fans

Auf Twitter postete ein Fan, dass er eine Petition starten möchte, die gegen den Auftritt von Donald Trump vorgehen will. Die Antwort des beliebten Schauspielers: “Verkauft”. Damit scheint er das Anliegen seiner Fans ernst zu nehmen und ihnen zuzustimmen.

Ein anderer “Kevin allein zu Haus”-Fan hat Donald Trump kurzerhand selbst aus der Szene geschnitten. Mit einem kurzen und knappen “Bravo” unterstützt Macaulay Culkin seine Arbeit. Ob Donald Trump wirklich eines Tages aus dem Film genommen wird, bleibt abzuwarten.