In der britischen TV-Show “Jonathan Ross Show” erklärte die Musikerin, dass ihre Kinder ruhig Drogen nehmen dürften.

 

Im Rahmen der Sendung, die Mitte März im britischen Fernsehen ausgestrahlt wird, nahm Madonna zunächst zu ihrer eigenen Drogen-Vergangenheit Stellung: “Ich bin kein großer Freund von Drogen. Wir passen einfach nicht zusammen. Ich habe das Zeug vor vielen, vielen Jahren ein paar Mal ausprobiert. Aber es hat mir nie Spaß gemacht. Ich habe mich dabei immer Elend gefühlt und versucht das Zeug mit möglichst viel Wasser aus meinem Körper zu bekommen.”

 

“Ich werde nicht sagen: ‘Nein, nimm es nicht'”

Auf die anschließende Frage des Talkmasters, wie sie das Thema Drogen mit ihren vier Kindern handhabe, erklärte die weltbekannte Sängerin gelassen: “Ich habe meiner ältesten Tochter Lourdes gesagt, dass sie klug handeln und es nicht übertreiben soll – und vor allem nichts in Verbindung mit Alkohol nehmen soll. Ich werde nicht sagen: ‘Nein, nimm es nicht.’ Es wäre absurd und unfair, da ich ja auch Drogen genommen habe.”

 

Madonna hat insgesamt vier Kinder. Lourdes (sie stammt aus der Beziehung mit dem kubanischen Fitness-Trainer Carlos Leon), Rocco (er entsprang der achtjährigen Ehe mit dem britischen Regisseur Guy Ritchie) sowie Mercy und David (die beiden Kids wurden von der US-Musikerin zwischen 2006 und 2009 adoptiert).

 

Noch mehr coole Stories liest Du jetzt in der brandneuen missAPP… dabei kannst Du Diamanten sammeln… und gegen coole Produkte eintauschen.

 

Einfach kostenlos downloaden und Spaß haben!

https://www.miss.at/missapp