Es ist nicht das erste Mal, dass der Unterwäschekonzern aufgrund einer Werbekampagne in den Schlagzeilen ist. Die Kampagne The Perfect Body löste 2014 eine Welle der Entrüstung aus. Damals “idealisierte” das Unternehmen dürre Models und vermittelte so ein realitätsfremdes, mitunter gefährliches Schönheitsideal.

Nun sorgt ein Werbeslogan für Empörung. Die aktuelle Bralettes-Linie des Labels wird mit dem Satz “No Padding Is Sexy Now”, zu Deutsch “Keine Polsterung ist jetzt sexy”, angepriesen. Viele Frauen, die von Natur aus einen eher kleinen Busen haben und daher seit jeher zu ungepolsterten BHs greifen, fühlen sich durch die implizierte Botschaft angegriffen. Da vermittelt wird, dass Büstenhalter ohne Bügel, Fütterung und Push-up-Effekt erst “jetzt” sexy seien, entstehe der Eindruck, dass dies zuvor unerotisch gewesen sei – so der kollektive Tonus. 

Auf Twitter äußern zahlreiche User Kritik an der Kampagne – und die fällt teilweise sehr harsch aus.

Ebenfalls auf den Schlips getreten fühlen sich Frauen, die aufgrund ihrer großen Körbchengröße keine Bralettes tragen können.