Das ist ja mal ein Wonneproppen! Bei seiner Geburt wog der “kleine” Ziad schon 5987 Gramm und war somit fast doppelt so schwer wie andere Neugeborene.

Seine Mutter, Breanna Sykes, war in der 40. Schwangerschaftswoche, als die Ärzte ihr erklärten, dass ihr Kind zu groß sei, um herauszukommen. So wurde Ziad per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht – und hat mit seinem Gewicht von fast 6 Kilogramm und einer Größe von 57 Zentimeter einen neuen Klinikrekord aufgestellt. Das Durchschnittsgewicht bei der Geburt liegt in Australien bei 3,35 Kilogramm.

In Deutschland gab es vor drei Jahren einen ähnlichen Fall: In der Uniklinik Leipzig kam Jasleen mit einem Gewicht von 6110 Gramm zur Welt.

Übrigens: Laut dem Guiness-Buch der Rekorde wog das schwerste Baby der Welt  bei der Geburt 10,2 Kilogramm. Es kam 1955 in Italien zur Welt.