Hardcore Bingewatcher dürfte diese Nachricht nicht wirklich überraschen, sind sie doch wesentlich daran beteiligt. Für alle anderen ist der Global Internet Phenomena Report des kanadischen Netzwerkausrüsters Sandvine dann vielleicht doch spannend: Laut der aktuellen Untersuchung kommen nämlich circa 15 Prozent des weltweiten Traffics im Netz durch Netflix zustande. Gemeint ist damit der Daten-“Verkehr” auf einer Webseite – grob gesagt, Klicks, Zugriffe und Nutzerzahlen. Betrachtet man Nord- und Südamerika gesondert, ist dieser Prozentsatz sogar noch höher: Fast ein Fünftel des Traffics geht dort auf Netflix zurück. Interessant: In Europa wird hingegen Youtube öfter als Netflix genutzt.