13 Monate hat der Design-Prozess für denn sogenannten “Nike Pro Hijab” gedauert. Dabei herausgekommen ist ein Hijab in dunklen, neutralen Farben aus leichtem Polyester. Durch winzige Löcher im Stoff bleibt die neu entwickelte Kopfbedeckung von Nike für muslimische Athletinnen – im Gegensatz zu traditionellen Kopftüchern – atmungsaktiv und dabei trotzdem blickdicht ist.

 

Ein Schritt in die richtige Richtung

Nike läutet mit der Ankündigung seines “Nike Pro Hijab” eine kleine Revolution für muslimische Frauen ein. Schließlich wolle man von Seiten des Unternehmens auch Frauen und Mädchen dienen, die noch immer mit Barrieren und begrenztem Zugang zum Sport konfrontiert sind. Die Sportmarke setzt damit ein durchaus starkes Zeichen gegen überholte Geschlechterrollen und sorgt so für mehr Gleichberechtigung in Sport und Alltag. 

Im Frühling 2018 soll das Produkt dann im Handel erhältlich sein.