Österreich ist unfreundlich und unangenehm zu Menschen, die ins Land kommen – das ergab eine Expats-Umfrage unter Firmen-Mitarbeitern, die ins Ausland geschickt wurden. Was die Befragten an Österreich aber gut hießen, sind sowohl das Gesundheits- als auch das Bildungssystem. Was die Gastfreundschaft betrifft, hat allerdings nur noch Kuwait schlechter als Österreich abgeschnitten.

via GIPHY

Laut der Studie “Expat Insider 2017” ist es in Österreich besonders schwer, sich gut einzuleben und an Land und Leute zu gewöhnen. Hinsichtlich der schweren “Startbedingungen” wird Österreich nur noch von Dänemark übertroffen. Durchgeführt wurde die Umfrage vom Netzwerk InterNations. mit insgesamt 13.000 Personen.

Was die Freundlichkeit im Land betrifft, landete Österreich also auf dem vorletzten 64. Platz – und auch nur ein bescheidenes Viertel der Befragten fand leicht Freunde. Allerdings empfanden es 88 Prozent hier als friedlich, und 78 Prozent stufen die politische Lage und die Sicherheitssituation im Land als stabil ein. Vor allem mit Kindern würde Österreich deshalb gerne bereist werden.

Österreich trotz “Unfreundlichleit” überdurchschnittlich beliebt

Die beliebtesten Ziele laut Expats im Jahr 2017 sind Bahrain, Costa Rica, Mexiko, Taiwan, Portugal, Neuseeland, Malta, Kolumbien, Singapur und Spanien. Griechenland, Kuwait und Nigeriasind sind die Schlusslichter. Insgesamt findet man Österreich, trotz schlechter Teilumfragewerte auf dem 28. Platz.