Es gibt eine neue Teenie-Serie am Netflix-Himmel! “Young Royals” erobert die Herzen der Zuseher gerade im Sturm. Denn das schwedische Drama begeistert mit einigen Parallelen zu Erfolgsserien wie “Gossip Girl” und “Élite”.

Bereit für einen neuen Binge-Marathon? Ihr werdet es nicht bereuen…

“Young Royals”: Ein schwedisches Drama auf Erfolgskurs

Dass die Schweden gut im Serien-machen sind, wissen wir spätestens seit wir “Liebe & Anarchie” und “Schnelles Geld” gesehen haben. Doch die Skandinavier beweisen, dass sie auch im Teenie-Genre sehr gut unterwegs sind. “Young Royals” ist die schwedische Antwort auf “Élite” und hält so ziemlich alles bereit, was wir lieben: Drama, Liebe und Intrigen! Und das auf insgesamt sechs spannenden Folgen verteilt.

Darum geht’s: Prinz Wilhelm (Edvin Ryding) wird nach einer Disko-Prügelei von seinen Eltern auf ein Elite-Internat geschickt. Dort soll er lernen, wie man sich in seinem Stand verhält. Doch so einfach ist es natürlich nicht, denn der junge Royal beginnt, von einer Zukunft voller Freiheit und bedingungsloser Liebe fernab aller höfischen Verpflichtungen zu träumen. Dazu kommt noch, dass der Prinz mit seinem Schulfreund Simon (Omar Rudberg) eine Romanze eingeht, was die Sache noch viel kompliziert macht. Ein dramatischer Schicksalsschlag zwingt Wilhelm dann zwischen seinem neuen Leben und seinen Pflichten als zukünftiger König zu entscheiden.

Genau das Richtige für Fans von “Gossip Girl”, “Élite” und Co.

Ein Grund, warum wir die neue schwedische Serie so lieben ist, dass sie mehr oder weniger eine Mischung aus ein paar unserer Lieblingsserien ist. Ein Internet, indem sich nur schwerreiche Teenies befinden? Klingt doch sehr nach der spanischen Erfolgsserie “Élite”. Der Kronprinz muss sich an das Leben in einer Gemeinschaft – ohne seine Diener – erstmal gewöhnen. Was angesichts übler Traditionen für Neuankömmlinge gar nicht mal so einfach ist.

Ein junger Royal, der eigentlich gar nicht adelig sein und am liebsten alle Verpflichtungen niederlegen möchte? Hallo, “Brigderton”! Denn in beiden Serien wollen die Protagonisten eigentlich nur eines: Die große Liebe finden und endlich glücklich sein. Und wie so oft, führt das eher zu großen Konflikten, als zu einem Happy End…

Intrigen, Liebes-Dramen und leidenschaftliche Gefühle? Bestimmt kommen bald Blair Waldorf, Chuck Bass und Co. von “Gossip Girl” ums Eck. Denn auch bei “Young Royals” vergeht kaum ein Tag im Internat, der nicht voller Skandale und Streitereien ist.

Hier geht’s zum Trailer: