1. Preise vergleichen

Du siehst ein tolles Teil online – und zwei Klicks später gehört es schon so gut wie dir. Im Gegensatz zum Shoppen im Store, wo du keine Vergleichsmöglichkeiten hast, stehen dir online ja aber alle Türen offen: Nimm dir ein paar Minuten länger Zeit, bevor du überstürzt bestellst, und recherchiere, ob es das gleiche Angebot nicht noch anderswo günstiger gibt! Geld sparen – und dann noch mehr Teile erstehen können. 😉

via GIPHY

2. Eine Nacht darüber schlafen

“Kann ich mir das zurücklegen lassen?” – Die Panik, wenn du beim Shoppen im Geschäft noch nicht sicher bist, ob du tatsächlich kaufen möchtest, kennen wir alle. Und ja, wir kennen auch alle nächtliche Online-Shopping-Anfälle, bei denen um ein Uhr morgens wahllos alles bestellt wird, was uns ins Auge springt. Don’t! Lass dir deine Tabs im Browser einfach offen, schlaf eine Nacht drüber – und wenn du am nächsten Tag immer noch kaufen möchtest, dann schlag ruhig zu.

via GIPHY

3. Auf Nummer sicher gehen

Achtung, Betrug-Alarm: Es gibt zahllose Websites und Online-Shops, die es bloß auf deine Kreditkartendaten abgesehen haben – und dich ganz schön abzocken können. Damit du nicht in die Falle tappst, geh auf Nummer sicher: Gibt es ein Impressum? Was steht in den AGBs? Wie steht es um Versandkosten und Mehrwertsteuer? Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es? Eine Sichere Art der Bezahlung – und das auch, wenn man keine Kreditkarte besitzt – ist beispielsweise paysafecard. Die Prepaid-Zahlungmethode holst du dir in einer von 500.000 Verkaufsstellen, gezahlt wird dann mit dem 16-stelligen Code.

 

4. Nebenkosten berücksichtigen

Du freust dich unglaublich, ein super Shirt, auf das du schon ewig ein Auge geworfen hast, im Angebot für -50% zu finden – und dann die böse Überraschung: 15€ Versand, 10€ Zoll und Kreditkartengebühren? NO, thanks! Sei dir immer im Klaren, dass der endgültige Preis sich vom angepriesenen Angebot immer noch unterscheiden kann.

via GIPHY

 5. Bestandsaufnahme

Bevor du auf “Order now” klickst, geh noch einmal in dich – und wirf einen Blick in den Kleiderschrank. Brauche ich das 9. schwarze Minikleid und das 12. Paar weiße Sneakers? Wie sehr habe ich das Teil, das ich gerade bestelle, bisher in meiner Garderobe vermisst? Miste deinen Kasten mal ordentlich aus – und dann erst belohn dich mit neuen Klamotten. 😉

via GIPHY