Manchmal hat man mal Phasen, in denen es nichts Besseres als Schlaf gibt und dabei wird die Lust auf Zärtlichkeit dementsprechend sekundär.

Schlafen ist ja auch etwas Herrliches und ein Luxusgut in der heutigen, schnelllebigen Gesellschaft. Trotzdem sollte man wegen Stress in der Arbeit das Sexleben nicht vernachlässigen. Schließlich ist es die “schönste Nebensache der Welt”.

1. Fixe Dates

So absurd es klingt, aber bei einem vollen Wochenplan bleibt oft nichts anderes übrig als sich fixe Sexdates einzuplanen und sich bewusst Zeit dafür zu nehmen. Sobald man in seinem Terminkalender etwas einträgt, kann man auch nicht so schnell darauf vergessen

2. Ortswechsel

Abwechslung ist wichtig um eine gähnende Routine im Liebesleben vorzubeugen. Also schnapp dir mal deinen Boyfriend und verbringt eine Nacht im Hotel, oder nehmt euch ein paar Tage Auszeit im Ferienhaus von Verwandten. Ihr werdet sehen, ein Ortswechsel entfacht oft neue Leidenschaft.

3. Wirf dich in Schale

Am Anfang der Beziehung hast du oft Tage vor einem Date überlegt was du anziehen sollst, und kanntest alle Depiladoras im Waxingstudio beim Vornamen? Das sollte auch noch längere Zeit so bleiben, denn nur wenn du dich selbst attraktiv findest, wirkst du auch auf die Männer unwiderstehlich. Überrasche deinen Schatz wieder einmal mit neuen, sexy Dessous und verzichte nicht auf regelmäßige Sporteinheiten, das wird dir und deiner Beziehung gut tun.

4. Kreativität ist gefragt

Gewohnheiten sind ja schön und gut, im Bett haben sie allerdings nichts verloren. Routine und ständig dieselben Positionen sind ein echter Lustkiller. Probiert ruhig etwas Neues aus und redet über eure Phantasien. Wer weiß, was da in eurem Partner schlummert, von dem ihr noch nichts wusstet.

5. Horizont erweitern

Wenn man trotz eifriger Bemühungen das Kamasutra zu studieren, noch immer nicht erfolgreich das Sexleben aufgepeppt hat, dann muss man wohl oder übel seinen Horizont erweitern und zu Hilfsmittelchen greifen. Spring über deinen Schatten und schaut euch mal gemeinsam einen Porno an oder probiert es mit Sexspielzeug – die Möglichkeiten sind grenzenlos.