Die Zeitschrift ‘Gala’ berichtet, dass die 42-jährige im Auto in der Nähe ihrer Heimatstadt Gaziantep unterwegs war, als das Unfassbare passierte. Ein anderer Wagen soll den von Boulahrouz’ Schwester aufgrund erhöhter Geschwindkeit gerammt haben.

 

 

Die Folgen sind unerwartet, denn die älteste Schwester der Van der Vaart-Freundin überlebte den Zusammenstoß nicht. Gegenüber der ‘Bild’-Zeitung erklärt die 36-Jährige: “Ich bin unendlich traurig. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.” Schwester Lydia, die wie Boulahrouz in Hamburg lebt, flog gestern zur Beerdigung in die Türkei.

 

 

Boulahrouz kümmert sich derweil daheim um alle Kinder. Bereits vor Jahren hatten beide mit den Eltern gebrochen, da diese Zahide in ihrer Jugend zwangsverheiratet hatten. Boulahrouz hatte Ende 2013 im fünften Schwangerschaftsmonat eine Fehlgeburt erlitten und damit bereits einen schweren Schicksalsschlag einstecken müssen.