Sarah und Pietro Lombardi lebten ihre Beziehung fast ausschließlich in der Öffentlichkeit und ließen sich nicht nur in ihrem gemeinsamen Alltag, sondern auch beim Häuschen-Bau stets von Kameras begleiten. Seit Sarahs Seitensprung mit Michal T. war damit verständlicherweise sofort Schluss. Doch während wir ernsthaft vermutet hatten, dass das künftig auch so bleiben wird, wagten sich die beiden doch tatsächlich wieder gemeinsam in eine TV-Show.

Bei Günther Jauch sollte das einstige Traumpaar erzählen, wie es ihnen mit den Vorfällen des letzten Jahres geht. Pietro fühlte sich dabei sichtlich unwohl und ließ eher Sarah reden. Die zeigte sich stolz, dass sie es geschafft hätten, sich nach der Trennung noch mal zusammenzuraufen, denn das sei selten. Im Bezug auf ihren gemeinsamen Sohn Alessio meinte sie weiter: “Wir sind wahnsinnig stolz auf ihn, weil er so lebendig ist. Das wird uns immer verbinden.” Ähnlich dürfte das auch Pietro sehen und sagte: “Ich finde es einfach wichtig, dass man nicht im Krieg auseinander geht. Wenn man gemeinsam ein Kind auf die Welt setzt, sollte man auch gemeinsam für das Kind da sein und es nicht alleine lassen.”

Nach fünf Minuten hatten die beiden und das Publikum es dann geschafft. Seiner Körpersprache nach zu urteilen, dürfte besonders Pietro darüber ziemlich erleichtert gewesen sein.