Man kennt das ja: Eine Beziehung/ein Techtelmechtel endet – und Facebook & Co erinnern einen tagtäglich aufs Neue an diesen unfassbar beschissenen Schmerz! Das ist vor allem dann übel, wenn man betrogen und verlassen wird.

via GIPHY

 

Ähnlich ging es wohl Elizabeth Hughes: Die junge Amerikanerin wurde von ihrem Freund betrogen und war zurecht extrem angepisst. Doch anstatt sich zusätzlich zum Herzschmerz noch die Plage des stundenlangen Gemeinsame-Foto-Löschens anzutun, änderte sie kurzerhand die Bildunterschrift eben jener Fotos, auf denen das Paar noch glücklich war. Wie genial!

“Er hat mit mir besser gespielt, als er Baseball spielt!”

“Ich hätte ihm das Herz durchstechen sollen, als ich noch die Gelegenheit dazu hatte…”

“Seine Lippen sind voller Soße – und voller Lügen.”

“Ich bin in der perfekten Position, um ihn zu erwürgen… und hätte ich gewusst, dass er ein Betrüger ist, hätte ich das vermutlich auch gemacht.”

via GIPHY

 

Aber keine Sorge, Liz – es wird besser, mit der Zeit!

Quelle: HuffPost