Die Amerikanerin Yamile Jackson erkrankte im sechsten Schwangerschaftsmonat an schwerer Präeklampsie, weshalb ihr Leben und das ihres ungeborenen Babys in großer Gefahr schwebte. Um Komplikationen auszuschließen wurde bereits zwölf Wochen vor dem eigentlichen Termin die Geburt eingeleitet und der kleine Zachary erblickte mit weniger als 1.000 Gramm das Licht der Welt.

Nachdem das schwache Frühchen nun Tag und Nacht auf der Intensiv-Station liegen musste, verbrachte die frischgebackene Mama jede Minute an der Seite ihres Kleinen. Nachts musste Yamlie ihren Sohn allerdings verlassen. Der Gedanke, dass ihr Kleiner ganz allein und ohne die mütterliche Wärme nächtelang im Krankenhaus verbringen musste, brachte die Amerikanerin eines Abends während dem Abwaschen auf eine Idee – der Auslöser: Ein Blick auf ihren Gummihandschuh.

Wunderbarer Geistesblitz

Am nächsten Tag kaufte sich die kreative Mutter einen weichen Stoffhandschuh und füllte ihn mit Leinsamen. Den folgenden Tag, den sie wie immer am Bett ihres Babys verbrachte, behielt Yamile den Handschuh immer bei sich und drückte ihn dicht an ihren Körper. Als es abends an der Zeit war, nach Hause zu gehen, legte Yamile den Handschuh vorsichtig zum Köpfchen ihres kleinen Zachary. Der Stoff hatte mittlerweile den Duft der Mama angenommen und die Leinsamen erinnerten an die Schwere der Hand, die Yamile den ganzen Tag über schützend über ihr Baby gelegt hatte.

Überraschung

Als die liebevolle Mama am nächsten Tag in die Intensivstation kam, erwarteten sie wunderbare Nachrichten: Ihr kleiner Zachary hatte das erste Mal die ganze Nacht durchgeschlafen, wies einen viel regelmäßigeren Herzschlag auf und hatte eine konstantere Atmung. Fortan legte Yamile den Handschuh jeden Abend zum Körper ihres Sohnes.

Wenn das Leben dir Zitronen gibt…

Nachdem die junge Familie das Krankenhaus endlich verlassen konnte, wurde Yamile noch von einer Krankenschwester aufgehalten. Sie teilte der jungen Mutter mit, dass sich ihr genialer Trick herumgesprochen hatte und dass man ihn auch bei anderen Frühchen versuchen wolle. So wurde Yamile beauftragt, weitere Exemplare ihrer wundervollen Erfindung zu fertigen. Und schon bald konnte sie sich mit dem “Zaky”-Handschuh selbstständig machen und begeistert nun mit ihrer Marke “Nurtured by Design”, deren Produkte vielen Babys und liebenden Eltern den Weg in ein gesundes und liebevolles Familien-Leben erleichtern.