Die Fotografin Julia Kozerski hat 78 Kilo abgenommen und wiegt heute 80 Kilo. Damit hat sie ihr Körpergewicht beinahe halbiert. Doch dieser Weg war und ist nicht ganz einfach. In den Medien werden Menschen nach einer Gewichtsabnahme oftmals als eine glücklichere Version ihrer selbst dargestellt. Die Schattenseiten kommen dabei meist nicht zur Sprache.

Damit will Julia Kozerski nun aufräumen, denn wenn man viel Gewicht abnimmt, verändert sich sowohl der Körper als auch die Psyche enorm. Mit ihrem Fotoprojekt “Half” hat sie diese Veränderungen dokumentiert und bringt die mit dem Gewichtsverlust auftretenden unschönen Seiten wie Dehnungsstreifen und überschüssige Hautlappen zum Vorschein.

Auf dem ersten Bild der Serie trägt Julia Kozerski ihr Hochzeitskleid. Dieses ist ihr mittlerweile viel zu groß.

“Ich habe mir lange Zeit gewünscht, einen anderen Körper zu haben und habe geglaubt, dass mich das glücklicher machen würde. (…) Ich habe geglaubt, dass mich der Gewichtsverlust zu der ‘perfekten’ Person meiner Träume macht, doch in der Realität ist das Resultat genau das Gegenteil davon.”, so die Fotografin über ihre Gewichtsabnahme.

>> Hier gibt es alle Bilder der Serie