Ach, es ist uns schon hunderte Male passiert: Wir haben eine Jeans gekauft, die in der Umkleide einfach super-heiß ausgesehen hat – aber eben ziemlich eng war. Zuhause haben wir dann gemerkt, dass das nicht die beste aller Ideen war. “Aaach, dann nehmen wir eben 2 Kilo ab – kein Problem für uns”. Das ist natürlich nicht passiert. Und jetzt haben wir den Salat: Die teure Jeans muss irgendwie weiter werden.

via GIPHY

2 Tricks, um eine zu enge Jeans anzupassen:

1. Jeans weiten.
Die ganze Hose im feuchten Zustand über ein Bügelbrett spannen und den Stoff während dem Bügeln dehnen. Durch die Hitze auf dem feuchten Stoff kann man gezielt die Regionen der Hose bearbeiten, die weiter werden sollen.

2. Die perfekte Form.
Wer will, dass die neuen Jeans perfekt an den Körper angepasst werden, kann sie nach dem Waschen im nassen Zustand anziehen und tragen bis sie trocken ist. Hierbei sollten währenddessen ein paar Dehn-Übungen gemacht werden. Ja, das ist ganz schön anstrengend – aber es lohnt sich. Manche schwören auch auf die Technik, bei der man sich 15 Minuten mit der Jeans in eine Badewanne mit lauwarmem Wasser setzt, um sie anzupassen.