1. Der Auftritt

Zieh dein heißestes Outfit an, während er nackt in der Mitte des Raumes hockt. Stell dich vor ihm hin und wenn er versucht dich zu berühren, gib ihm einen Klaps. Du bist schließlich verbotener Luxus.

2. Der Name

Wenn du eine richtige Domina sein willst, dann sollte dein Freund dich nicht Schatziputzi nennen. Wähle einen Namen aus, der majestätisch klingt und ehrfurchtsvoll wirkt – wie wäre es mit Gebieterin oder Ihre Majestät?

3. Ehre, wem Ehre gebührt

Drück ihm das Massageöl in die Hand und lass dich ordentlich verwöhnen. Zuerst ist der Nacken dran, dann der Rücken, dann die Beine und schließlich die Füße. Sag ihm, was er berühren soll und wie und lass es lange nicht zum Sex kommen.

4. Necke ihn

Verführe ihn, aber auf eine bestimmende Art und Weise. Fessel ihn ans Bett und berühre ihn an all den Stellen, wo er gerne berührt wird. Lass es aber nicht bis zum Schluss kommen.

5. Regel der Enthaltsamkeit

Befehle ihm, sich mehrere Tage nicht mehr selbst zu befriedigen. Das führt dazu, dass er beim nächsten Mal vor Lust fast ohnmächtig werden wird.

6. Zeit zum Spielen

Damit dein Freund weiß, wenn du gerade Lust hast Domina zu spielen, kauf dir ein bestimmtes Outfit, dass du nur dann trägst, wenn es Zeit für den “Chefposten” wird. Es kann auch eine bestimmte Kette oder ein Armband sein.

7. Es ist so lange lustig,…

…bis einer von euch keinen Bock mehr hat. Wenn es für ihn super aufregend ist, aber für dich einfach nur langweilig, dann ist es an der Zeit etwas zu ändern. Wenn das aber nicht der Fall ist, dann weiter so!