Zwölf Jahre nach Einführung der zuckerfreien Variante Coke ZERO will der US-Hersteller die Marke einstellen. Die Geschmacksexperten der Coca-Cola-Company haben unter höchster Geheimhaltung fünf Jahre an einer neuen Rezeptur für das zuckerfreie Kultgetränk gearbeitet. Ziel war es, ein Cola zu schaffen, das auch zuckerfrei noch mehr wie klassisches Coca-Cola schmeckt, aber eben ohne Zucker.

Im Gegensatz zu normalem Cola wird bei Coke ZERO mit den Süßungsmitteln Cyclamat, Acesulfam-K und Aspartam gearbeitet. Auf welche Inhaltsstoffe bei der neuen Variante gesetzt wird, ist noch nicht bekannt.

Um das Geschmackserlebnis vorab in großem Stil zu testen, hat man Australien als Startmarkt für das neue “NO SUGAR Coca-Cola” gewählt. In einer Testphase von drei Monaten wurden dabei 1.217.278 Flaschen gratis zur Verkostung verteilt. Vieles davon passierte über “SAY YES”-Screen-Automaten.