Bauchfrei, Netz-Top, Hotpants sind hierzulande im Fitnessstudio schon längst zum Normalfall geworden. In der Kraftkammer ihres Colleges, der Washington and Lee University, scheinen die Uhren jedoch noch etwas anders zu ticken: Denn nur weil eine Studentin ein Tanktop trug, das am Rücken ein kleines Stückchen Haut zeigte, wurde sie gebeten, das Studio zu verlassen. Ihr Top würde gegen die Kleidungsvorschriften verstoßen, hieß es.

Mit der Geschichte wandte sich Dianielle an Total Sorority Move, eine Onlinezeitung für Studentenverbindungen. “Ich bin wütend und enttäuscht! Ich sehe immer wieder Männer, deren Tanktops auf der Seite ihren halben Oberkörper freilegen. Das scheint jedoch vollkommen okay zu sein!”.

Die Kleidungsvorschriften sind auf der Homepage des Washington and Lee Gyms einsehbar. Die Universität hat sich noch nicht dazu geäußert, warum diese für männliche Studenten nicht zu gelten scheinen.