Bereits in der Vergangenheit hatte Sängerin Taylor Swift immer wieder mit Stalkern zu kämpfen. Nun ist erneut ein Verdächtiger in der Nähe ihres Hauses in Rhode Island festgenommen worden. 

Der 32-Jährige soll jede Menge Einbruchswerkzeug bei sich gehabt haben.

Mutmaßlicher Stalker bei Taylor Swift Haus verhaftet

Wie das US-Portal TMZ berichtet, soll ein Verdächtiger in der Nähe der Villa von Taylor Swift in Rhode Island festgenommen worden sein. Der 32-Jährige hatte einen Rucksack bei sich, in dem die Polizei unter anderem 30 Dietriche, eine Brechstange, ein Baseballschläger, Schraubenzieher, eine Taschenlampe und Handschuhe fand. Außerdem behauptete er, die Sängerin zu kennen und sie in ihrem Haus besuchen zu wollen.

Taylor Swift-Stalker: “Ich wollte sie besuchen.”

Medienberichten zufolge sei der Mann extra aus New York angereist, um Taylor zu treffen. Er wollte scheinbar ihre Hilfe bei seiner Musikkarriere. Als die Polizei das Einbruchswerkzeug in seinem Rucksack fand, wurde er festgenommen. Der 32-Jährige befindet sich derzeit in Haft. Taylor Swift selbst war zum Zeitpunkt der Festnahme nicht in ihrem Haus. Erst im März hatte es die 29-Jährige mit einem Stalker zu tun. Ein Mann brach in ihre Wohnung ein, durchwühlte ihre Sachen und soll sogar in ihrem Bett geschlafen haben. Auch er wurde festgenommen.