Ganz klar. Wir alle freuen uns schon darauf ein verlängertes Wochenende mit unseren Liebsten zu verbringen und die Seele mal wieder baumeln zu lassen. Doch warum feiern wir den 26.Oktober in Österreich?

Warum am 26.10. gefeiert wird

Am Nationalfeiertag feiern wir die Unabhängigkeit von Österreich nach dem zweiten Weltkrieg. Nach dem zweiten Weltkrieg war Österreich von fremden Besatzungstruppen belagert und durch die Unterzeichnung des Staatsvertrags bekam Österreich am 19.Mai 1955 seine Freiheit wieder zurück. Das bedeutet, dass Österreich seit diesem Tag wieder eigene politische Entscheidungen fällen kann. Die Soldaten hatten 90 Tage Zeit Österreich zu verlassen, womit der 25. Oktober der letzte Tag dieser Frist war. Am 26. Oktober 1955 trat der Beschluss der österreichischen Neutralität in Kraft und dies wurde mit dem Hissen der österreichischen Flagge gefeiert, wodurch der „Tag der Fahne“ entstand. 1965 wurde der „Tag der Fahne“ in den Nationalfeiertag umbenannt. Seit dem ist der 26.Oktober in ganz Österreich ein arbeitsfreier Tag.

Wo der Nationalfeiertag gefeiert wird

Am Heldenplatz präsentiert das österreichische Bundesheer ihre Informations- und Leistungsschau. Von 9-17 Uhr informiert das Bundesheer über seine Aufgaben und stellt seine militärischen Fähigkeiten vor. Weiters findet die Angelobung von über 1.000 Rekruten statt, eine Leistungsschau, Live-Konzerte und eine Hubschrauber Besichtigung.

In Wien findet jedes Jahr das Sicherheitsfest am Rathausplatz statt und lädt uns auch dieses Jahr wieder von 09.00 bist 17.00 Uhr ein. Dich erwartet ein Konzert der Polizeimusik Wien und ein Auftritt der Vereinigten Bühnen. Auch das Bundeskanzleramt lädt alle zum “Tag der offenen Tür” ein. Von 12-17 Uhr werden geführte Rundgänge durch das Bundeskanzleramt am Ballhausplatz für jeden angeboten. Und wenn ihr den Freitag lieber zu Hause genießen wollt, gönnt euch doch wieder mal was typisch österreichisches wie zum Beispiel ein Wiener Schnitzel.