Wenn du diese 6 Dinge JETZT loslässt, wird sich dein Leben sofort verbessern:

1. Erwartungshaltungen von Freunden und Familie.
Klar ist es gut, hie und da einen Schubs in die richtige Richtung zu bekommen – vor allem von Menschen, die dich lieben. Trotzdem ist es wichtig, zu unterscheiden, was DU willst und was andere sich für dich vorstellen und wünschen. Auch wenn Mama, BFFs oder der Liebste es sicherlich nur gut meinen: Die wichtigen Entscheidungen, die dein Leben beeinflussen, musst du alleine treffen und deshalb so schnell wie möglich lernen, Erwartungshaltungen von anderen loszulassen.

via GIPHY

2. Die vergangene “große Liebe”.
Ja, leichter gesagt als getan – aber es muss sein. Früher oder später muss man jede noch so “perfekte” vergangene Beziehung loslassen, um wieder glücklich werden zu können. Und wenn er oder sie tatsächlich die große Liebe gewesen wäre, dann hätte es auch funktioniert…

via GIPHY

3. Perfektionismus.
Ob in Beziehungen, im Job oder bei sich selbst – “perfekt” sein zu wollen ist anstrengend, raubt Zeit und Energie und lässt uns im Endeffekt immer enttäuscht zurück…

via GIPHY

4. Selbstzweifel.
Jeder Mensch hat seine Schwächen und Stärken – und es ist gut, sich dieser bewusst zu werden. Sich ständig nur auf Negatives zu konzentrieren, ist aber nicht nur vollkommen unnötig, sondern auch ziiieeemlich schmerzhaft.

via GIPHY

5. Schlechte Freundschaften.
Ständiges hin und her, böse Kommentare, nicht enden wollende Kritik und null Unterstützung, wenn man sie braucht? Auf manche “Freundschaften” kann (und sollte) man verzichten.

via GIPHY

6. Dinge, die wir nicht mehr ändern können.
Generell gilt: Ob wir selbst etwas Wichtiges verkackt haben, jemand anderes uns schlecht behandelt hat, oder wir einfach nur Pech hatten – Dinge, an denen wir sowieso nichts mehr ändern können, haben im Jetzt nichts verloren. Eine Studie besagt außerdem, dass erfolgreiche Menschen eine Sache niemals tun: Über Dinge grübeln, bei denen der Zug bereits abgefahren ist. Eine Eigenschaft, die wir uns dringend aneignen sollten…

via GIPHY