Es ist ein Wort, das vom Aussterben bedroht ist – eigentlich wie so manche Tierart. Werbung, das Fernsehen, der Chef, manch Freund oder Familienmitglied, die Gesellschaft – alle fordern und wollen etwas von uns, alle haben hohe Erwartungen. Sie sagen uns täglich: Verhalte dich so, kaufe dir das, leiste jenes und sei immer da. Manchmal schnürt es uns deswegen den Hals zu, nimmt uns Raum für Leben und Selbstentfaltung.

Diesen Teufelskreis kann man jedoch durchbrechen. Es braucht nur ein Wort:

GENUG.

Aber kaum noch jemand sagt es.

Warum versuchen wir, alles immer besser, schneller, toller zu machen – warum lassen wir uns so viele Dinge gefallen? Nur weil es sich so gehört? Weil es Mode ist? Weil wir “müssen”?

Warum sagen wir nicht öfter:  GENUG.

GENUG gelitten.

GENUG gestritten.

GENUG erreicht.

GENUG Informationen.

GENUG Sport gemacht.

GENUG Diäten.

GENUG ertragen.

GENUG Zeit verschwendet.

GENUG für heute!

Wenn es dir gelingt, dass du dem Wort GENUG wieder mehr Platz in deinem Leben gibst, dann bekommst du wieder mehr Raum für dich.

Probier’s aus! 🙂