Ein FedEx-Zusteller in den USA sorgt gerade für große Begeisterung. Denn als der Mann bemerkt, dass in dem Haus, in das er gerade ein Paket liefern wollte, ein elfjähriges Mädchen mit einer schweren Krankheit wohnt, desinfiziert er die Lieferung und legt noch eine nette Botschaft dazu.

Das elfjährige Mädchen leidet an Diabetes Typ 1 und ist somit während der Corona-Pandemie besonders gefährdet.

Paketzusteller geht Viral

Die elfjährige Tochter von Carrie Blasi leidet an Diabtes Typ 1 und zählt somit zur Corona-Risikogruppe. Damit das Mädchen nicht mit den Gefahren von der Außenwelt in Berührung kommt, hat die Familie ein großes Schild an ihre Eingangstüre gehängt, auf dem steht: “Stop! Jemand in diesem Haus leidet an einer Autoimmunkrankheit“. Ein Zusteller des Paket-Dienstes FedEx hat sich das Schild offenbar genau durchgelesen und desinfizierte daraufhin das zu liefernde Paket. Obendrauf hat er noch eine Nachricht für die ElfJährige darauf geschrieben: “Ich habe dein Paket desinfiziert, nachdem ich das Türschild gesehen habe. Bleib gesund“.

Die Mutter des Kindes war von der Aktion so gerührt, dass sie gleich ein paar Fotos schoss und auf Twitter postete. Zahlreiche Kommentare wie: “Das ist toll!” oder: “Wer ist das? Ich möchte ihm auf Twitter folgen!” trudelten sofort ein.

Auch ein Video der berührenden Aktion, das die Überwachungskamera der Familie aufgenommen hat, postete Carrie Blasi auf Youtube. Binnen kürzester Zeit hatte es fast 30.000 Aufrufe.

Virtuelles Treffen mit Zusteller

Es hat nicht lange gedauert, bis die Familie den FedEx-Zusteller ausfindig machen konnte. Über Facebook haben sie Kontakt hergestellt und sogar schon einen Video-Call abgehalten. Die Familie des kranken Mädchens bedankte sich bei dem Paket-Zusteller für seine Tat und erfuhr, dass der Mann selbst eine Tochter hat, die in die Corona-Risikogruppe fällt. Denn das Baby des FedEx-Zusteller ist ein Frühchen und muss besonders geschützt werden.