Anleitung: Strandwellen ganz easy selber machen

Du benötigst:

– Salzspray (eine Anleitung zur DIY-Variante findest du am Ende des Artikels)

– Kamm

– Glätteisen

– Haaröl

Und so funktioniert’s:

Zunächst feuchtest du deine Haare leicht an und kämmst sie anschließend glatt.

In einem zweiten Schritt sprühst du den Salzspray gleichmäßig in die Längen und kämmst sie gut durch.

Dann teilst du die Haare in zwei Finger breite Strähnen ab, flechtest sie und bindest sie einzeln an den Ende mit Haargummis fest.

Danach die Zöpfchen zwirbeln und mit dem Glätteisen vorsichtig anwärmen.

Nun die Zöpfe öffnen und die Wellen mit den Fingern lockern und zerzausen.

Für mehr Halt kann man nun nochmals etwas Salzspray in den Haaren verteilen und mit den Händen einkneten. Etwas Haaröl sorgt zudem für ein glänzendes Finish und zusätzlich Pflege.

Tipp: Wer kein Glätteisen besitzt oder nicht mit Hitze arbeiten möchte, der kann die geflochtenen Haare auch einfach an der Luft trocknen lassen.

Anleitung: DIY-Salzspray

Man braucht:

 

  • 240 ml destilliertes Wasser
  • eine saubere Spray-Dose
  • einen TL Meersalz (fein gerieben)
  • einen halben TL Haargel
  • einen TL Haarbalsam
  • 5 Tropfen Teebaumöl

Alle Zutaten in der Spraydose zusammen mischen und gut schütteln. Im trockenen oder leicht feuchten Haar anwenden und nach Belieben stylen.

Der Styling-Spray gibt den Haaren Volumen und Halt und lässt dich im Nu zur coolen Surferin oder Badenixe werden.

Share This