Rechtschreib- und Übersetzungsfehler, Jugendsünden und gescheiterte Beziehungen: Tattoos begleiten dich dein Leben lang. Blöd, wenn beim Stechen Fehler passieren oder das Tattoo länger hält, als eine Beziehung. Gefeit ist davor anscheinend niemand, denn auch den Stars passieren immer wieder solche Tattoo-Pannen.


Ob Rihanna's "rebelle fleur" Tattoo so gehört, steht noch offen. Wer im Französisch-Unterricht aufgepasst hat, weiß, dass Adjektive nachgestellt werden. Soll es nun "Rebell-Blume" oder "rebellische Blume" heißen, Rihanna?

Was Amber Rose von ihrem Ex, Wiz Khalifa, noch hat? Einen Sohn und ein gigantisches Tattoo seines Gesichts.

Die Twilight Darstellerin Ashley Greene ist kein Fan von Apostrophen. Sie hat die Worte "life(')s a dance" tätowiert.

Hayden Panettiere lebt offensichtlich ein Leben ohne Reue. Daher hat sie sich die Worte auf Italienisch tätowieren lassen. Dabei ist leider ein kleiner Rechtschreibfehler passiert.

Zac Efron hat sich das Wort "YOLO" tätowieren lassen, bevor es ziemlich lächerlich gemacht wurde. Was sollen wir dazu sagen? YOLO!

Emma Watson hat sich erst kürzlich die Worte "Time's up" tätowieren lassen. Apostrophe mag die einstige Srteberin aus Harry Potter aber nicht. So hat sie nun "Times up" auf ihrem Arm stehen, kann aber darüber lachen.

Britney Spears ist eine unter vielen, die ein chinesisches Schriftzeichen am Körper tragen, das eigentlich nicht das bedeutet, was es soll. Britney wollte sich eigentlich das Wort "geheimnisvoll" tätowieren lassen, jetzt steht dort aber "seltsam". Naja, wenigstens ist das Tattoo klein.

David Beckham hat schon lange den Namen seiner Frau Victoria am linken Unterarm tätowiert. Wenn man den Schriftzug aus dem Hindi übersetzt, steht da aber eigentlich "Vihctoria".

Als sie 16 Jahre alt war, hat sich Nicole Richie das Wort "Virgin" am Unterarm tätowieren lassen. Irgendwann wurde daraus "Virginia".