Eine Studie hat nun ergeben, wo in unseren Wohnungen sich Insekten am häufigsten aufhalten und auch wie viele es im Durchschnitt überhaupt sind. Die Forscher haben dabei 10.000 verschiedene Ungeziefer-Arten aus 50 verschiedenen Häusern untersucht. Dabei sind sie zu dem Entschluss gekommen, dass circa 50 verschiedene Insekten-Arten in einem Haus leben. Bevorzugen würde die unerwünschten Gäste übrigens die Küche und das Wohnzimmer.

Warum das so ist?

Laut den Wissenschaftlern liegt das daran, dass Insekten sich besonders auf Teppichen wohlfühlen. Was hingegen keine Auswirkungen auf die Anzahl der Eindringlinge hat, sind Haustiere oder Pflanzen. Auch vermehrtes Putzen hilft dir leider nicht bei der Schädlingsbekämpfung. Also werden wir wohl alle weiterhin mit den Spinnen in unseren Wohnungen klarkommen müssen. Die brauchen doch auch ein Zuhause!

via GIPHY