Gerade wenn man sich in der Intimzone häufig rasiert, zickt die Haut oft rum und reagiert mit Spannen, Brennen und Rasurpickelchen. Doch der Rasur-Tipp, den eine Stripperin auf Reddit gibt, scheint Abhilfe zu leisten.

Wenn die Haut schon brennt, wenn man sich einmal in der Woche rasiert – wie machen das dann Frauen, die untenrum jeden Tag frisch rasiert sein müssen? Das haben wir uns schon öfter gefragt. Und anscheinend nicht nur wir! Auf Reddit teilt eine Stripperin ihre Rasur-Routine mit den Usern. Sie rasiere sich bereits jahrelang jeden Tag so, schreibt sie – und hat nie Probleme mit Rasurbrand oder Pickelchen. Und das sind ihre Tipps:

Babyöl vor dem Rasieren

Die richtige Vorbereitung ist laut Userin „TheBlackPyjama“ das A und O: „Peele dich, dann reibe den Bereich vor dem Rasieren mit Baby-Öl ein, um die Haut und die Haare weicher zu machen.“

Rasierer für Männer verwenden

Was das Equipment angeht, rät sie: „Rasiere dich mit einem Rasierer für Männer (einer mit vier Klingen) und einem feuchtigkeitsspendenden Rasierschaum für Männer. Sie sind besonders sanft zur Haut, weil sie für Gesichter gemacht sind.“

Finish: Alkohol und parfumfreier Deo-Stick

Damit sich nach dem Rasieren nichts entzündet, tupft sie Alkohol aus der Apotheke auf und danach Deo. „Ein parfümfreier Stick funktioniert am besten. Das bewirkt, dass du da unten trocken bleibst und Reibung verringerst, damit keine Rasierpickelchen entstehen können.“