Dieses Wochenende soll es bis zu 35 Grad haben. Auf einen Ventilator im Schlafzimmer solltest du aber lieber verzichten. Das kann nämlich ziemlich gesundheitsschädigend sein, warnen jetzt britische Experten. Die kühle Ventilatoren-Luft kann über Nacht unsere Schleimhäute austrocknen und für Allergiker sogar richtig gefährlich werden.

Erhöhte Asthma-Gefahr

Die Ventilatoren wirbeln Pollen und Staub auf und können Allergien und Asthmaanfälle auslösen. Außerdem wird die Haut ausgetrocknet und zu viel kühle Luft beim Schlafen kann zu Verspannungen und einem steifen Nacken führen.

Fenster schließen & Vorhänge zuziehen

Um das Schlafzimmer trotzdem kühl zu halten, sollte man tagsüber am besten die Fenster schließen, die Vorhänge zuziehen oder die Rollos runterlassen. Vorm Schlafengehen hilft außerdem eine lauwarme Dusche. Und besonders wichtig: genug Wasser trinken!