Für alle, die nicht mit Gazellenbeinen á la Alexa Chung ausgstattet sind, gibt es keinen Grund zu verzagen. Ja, der Sommer ist da, die Temperaturen sind am Höhepunkt und es ist Hochsaison für Shorts und Miniröcke. Mode sei Dank, gibt es jetzt aber eine Alternative zu hautengen Hotpants, die  – wenn wir uns ganz ehrlich sind – bei den wenigsten wirklich vorteilhaft aussehen.

 

Das heißt aber nicht, dass mit Kurven keine kurze Sachen tragen kann: Man sollte nur seine Figur kennen und wissen wie man seine Vorzüge am Besten zum Vorschein bringt.

 

Shorts mit weit geschnittenen Beinen schmeicheln fast jeder Figur und sind noch dazu momentan total „en vogue”. Auch sogenannte „Skorts”, eine Mischung aus „Skirt” und „Short”, sind sehr gut für etwas breitere Hüften geeignet. Mit Faltenstoffen, sportlichen Schnitten, hüftigere und tailliertere Hosen kann man nichts falsch machen, solange man darauf achtet, dass eine leichte „A-Linien” Form vorhanden ist.

 

<!--En