Gerade haben wir noch spekuliert, ob es eine dritte Staffel von “Tote Mädchen lügen nicht” geben könnte, da bestätigt es Netflix auch schon mit einem kurzen Video via Social Media: Ja, es wird eine Fortsetzung der umstrittenen Serie geben. Und sie soll bereits nächstes Jahr veröffentlicht werden.

3. Staffel von “Tote Mädchen lügen nicht” ohne Hannah

Dass Katherine Langford (22) mit dem Ende der zweiten Staffel auch gleichzeitig mit der Serie “13 Reasons Why” abgeschlossen hat, bestätigte die Schauspielerin in einem Interview mit Entertainment Weekly. Das bedeutet natürlich auch, dass ihr Serien-Charakter Hannah Baker in der dritten Staffel der Erfolgsserie ganz sicher nicht mehr vorkommen wird. Die erste Staffel dreht sich ja eigentlich ausschließlich um die Gründe für Hannah Bakers Selbstmord und ihre Geschichte erzählt sie selbst, in dem ihre Stimme auf jeweils einer der 13 Kassetten durch die Folgen leitet und in etwaige Flashbacks führt. Auch in der zweiten Staffel ist Hannah allgegenwärtig. Als “Geist” begleitet sie Clay Jensen in jede Situation und soll wohl sein eigenes Gewissen symbolisieren. Wie wird also eine dritte Staffel ganz ohne die eigentliche Hauptdarstellerin der Serie aussehen?

Alle Infos zur dritten Staffel von “13 Reasons Why”

Der Macher der Show, Brian Yorkey, ließ in einem Interview mit Hollywoodlife durchblicken, wie weitere Staffeln aussehen könnten. Um Hannahs Selbstmord soll es demnach gar nicht mehr gehen, sondern viel mehr um das Teenie-Leben von Tony, Clay, Jessica und Co. und all die Probleme, die damit in Zusammenhang stehen.  “Der Rest der Geschichte handelt von jungen Leuten, die, wie so viele junge Leute (vielleicht alle), lernen, von den Dingen zu heilen, die sie verletzt haben… Und die Welt so zu machen, wie sie ihnen gefällt, nicht einfach die Welt anzunehmen, die sie vererbt bekomme n… und vor allem lernen sie, wie man sich umeinander kümmert.” 

Nicht alle dürften über die nun bestätigte Fortsetzung der Serie erfreut sein. Viele Elternorganisationen plädierten bereits dafür, dass die Serie komplett aus dem Netflix-Programm gestrichen wird. Warum die zweite Staffel von “13 Reasons Why” nie hätte veröffentlicht werden sollen, lest ihr übrigens hier.