1. Du stalkst ihn regelrecht

Google, Facebook, Whatsapp: kein Social Media-Kanal und keine Suchmaschine ist mehr vor deiner Recherche sicher. Du gibst seinen Namen in Google ein, forstest dich durch sämtliche Bilder und Einträge und hoffst, nur einen Fetzen über ihn zu finden. Auf seinem Facebook-Profil bist du sowieso Dauergast, hast seine Bilder womöglich sogar schon auf deinem Laptop oder am Handy abgespeichert. Und wenn du seine Nummer hast, dann checkst du ständig, ob er auf Whatsapp sein Profilbild aktualisiert hat und wann er das letzte Mal online war.

via GIPHY

 

2. Tagträumereien

Du startest plötzlich mit einem Lächeln in den Tag – frühes Aufstehen macht dir kaum mehr etwas aus, denn du könntest IHN ja heute über dem Weg laufen. Du vergisst wichtige Termine und bist leicht durcheinander. Vor dem Schlafengehen stellst du dir die romantischsten Filmszenen vor, wie er im Club plötzlich auf dich zukommt und dich einfach nur leidenschaftlich küsst oder wie du dir den Knöchel verstauchst und er dich auf Händen wegträgt, dich zärtlich verarztet und dir dabei gaaanz tief in die Augen schaut 😉

via GIPHY

 

3. Du hast kaum Hunger

Ups, schon nach Mittag und du hast heute noch keinen Bissen gegessen? Tja, das könnte daran liegen, dass du verliebt bist! Du verspürst auf einmal kaum mehr Verlangen nach Chips und Schoki! Wenn dir nachmittags der Bauch knurrt, dann musst du dich zwingen, etwas Obst, Salat oder einen kleinen Snack zu essen, da du einfach kaum Hunger hast. Bist du unglücklich verliebt, ist es leider meistens oft umgekehrt und Weingummi & Co. müssen als Seelentröster herhalten…

via GIPHY

 

 4. Du musst ständig über ihn reden

Du führst stundenlange Gespräche mit deiner Freundin und sie darf sich immer und immer wieder dieselbe Geschichte anhören. Normalerweise hörst du immer anderen zu, aber wenn du verliebt bist, dann hast du ein großes Mitteilungsbedürfnis! Schließlich musst du deine Recherche-Erfolge auch sofort mit deinen Freundinnen teilen.

via GIPHY

 

5. Du kaufst passende Unterwäsche

Normalerweise trägst du gemütliche Baumwollslips und bequeme BHs – farblich passen die aber meistens nicht zusammen! Das ändert sich nun, denn du hast dir ein schickes Wäscheset, das perfekt aufeinander abgestimmt ist, zugelegt und fühlst dich total sexy. Nur so für den Fall der Fälle, versteht sich! Und überhaupt legst du plötzlich mehr Wert auf dein Äußeres, kleidest dich gern neu ein und gehst nur noch top gestylt aus dem Haus!

via GIPHY

 

6. Du redest dir ein, dass du keinesfalls verliebt bist!

Auf die Frage, ob du verliebt bist, antwortest du mit “Wie bitte? Natürlich nicht!”. Du denkst, es ist lediglich reine Schwärmerei und nichts Ernstes. Du glaubst, du hast deine Gefühle unter Kontrolle und kannst sie steuern. Und du redest dir ein, dass dich dieser Typ sowieso nicht interessiert, weil er viel zu arrogant und überheblich ist.

via GIPHY