Mit Jacken auf Bäumen wollen die Freiwilligen der “Vienna Winterchallenge” Menschen, die im Winter auf der Straße Leben müssen, ein bisschen Wärme schenken. Bei der Aktion werden Jacken genau dort platziert, wo man Obdachlose vermutet. So können sie sich die warmen Kleidungsstücke einfach von den Bäumen nehmen. Die Mäntel und Winterjacken werden mit liebevollen Nachrichten versehen und in Parks und an öffentlichen Plätzen aufgehängt. 

Freiwillige sammeln Jacken für Obdachlose und hängen sie an Bäume

“Wir sind hauptsächlich unabhängige StudentInnen aus Wien mit verschiedenen Studienrichtungen. In der Gruppe mit dabei sind Juristinnen, eine Ärztin, Gefängnisseelsorger und eine Lehrerin, die mithelfen und organisieren”, so Esma und Dzemal, zwei Freiwillige, die Teil des Vienna Winterchallenge-Teams sind. Die Aktion wurde bereits letztes Jahr ins Leben gerufen. Ursprünglich kommt diese Hilfsaktion aus der Türkei und Bulgarien. Von Graz aus hat sich das Projekt dann auch nach Wien, Salzburg und Tirol ausgebreitet – “Das Ziel ist es, gemeinsam ein Zeichen für Solidarität und Menschlichkeit zu setzen und auf die herrschende soziale Kälte in der Gesellschaft aufmerksam zu machen”. Mit Hilfe von Spendenaufrufen über Facebook hat das Team der Vienna Winterchallenge bereits vergangenen Winter jede Menge warme Kleidung und Schuhe gesammelt. Einige der Jacken wurden schon letztes Jahr auf Bäume gehängt, die restlichen Kleiderspenden wurden in der Gruft abgegeben. Auch heuer sammeln die freiwilligen Helfer wieder Winterkleidung, um sie an öffentlichen Plätzen für Obdachlose aufzuhängen.

Wie kann man sich an der “Winterchallenge” beteiligen?

Mitmachen kann jeder, so Esma und Dzemal: “Das Ganze kann man auch einfach selbst in die Hand nehmen, indem man die Jacke die man zu viel hat an einen Baum mit einer herzerwärmenden Notiz für Obdachlose aufhängt. Die Gruft nimmt aber auch immer wieder Spenden entgegen. Es geht nur darum, dass die Menschen darauf aufmerksam gemacht werden und sie ihre Mitmenschen in dieser kalten Jahreszeit nicht vergessen.” Aber nicht nur in Wien, sondern auch in den anderen Bundesländern haben sich bereits viele gemeldet, die die Aktion unterstützen wollen. Sogar aus Deutschland gibt es bereits Anfragen. In Graz hat der diesjährige Spendenaufruf bereits begonnen und auch in Wien wird auf der Facebook-Seite “Vienna Winterchallenge” demnächst bekannt gegeben wo und wann man Mäntel und Jacken abgeben kann.