1. Verflossene. Was vorbei ist, ist vorbei. Und das vermutlich auch aus gutem Grund. Also bringt es weder dir, noch deinem Partner etwas, über Vergangenes zu diskutieren. Besser das Hier und Jetzt, und alles Schöne das noch kommen wird in vollen Zügen genießen.

via GIPHY

2. Die Abneigung gegen die Freunde deines Partners kundgeben. Das bringt nur unnötig schlechte Stimmung und vermittelt das Gefühl, dass du die Menschenkenntnis deines Gegenübers anzweifelst.

via GIPHY

3. Andere Frauen oder Männer: Wir alle wissen, es ist hart wenn man merkt, dass sein Partner jemand Anderen richtig anziehend findet oder auch ein bisschen flirtet. Aber das ist ganz normal! Und gehört (so lange keine Grenzen überschritten werden) zu einer gesunden Beziehung dazu. Also: Stay calm and think about Ryan Gosling.

via GIPHY

4. Negative Äußerungen über die ach so fiese Schwiegermutter oder den konservativen Schwiegervater kann man sich sparen. Eltern sind nun mal Eltern und werden es auch immer bleiben – damit muss man sich wohl oder übel abfinden und das Beste daraus machen.

via GIPHY

5. Allein sein wollen. Besorgt, beleidigt oder gar wütend zu sein, wenn dein Partner hier und da Zeit für sich braucht ist sinnlos. Ob ein gemütlicher Abend alleine Zuhause, oder mit Freunden ausgehen – jeder Mensch braucht in einer Beziehung auch seinen Freiraum. Außerdem ist es doppelt so schön, sich nach einer Nacht alleine wieder zu sehen.

via GIPHY

6. Geld. Vertrauen und Gewohnheit führen in einer Beziehung oft dazu, dass einer eben öfters die Spendierhosen anhat, und das für den Anderen irgendwann selbstverständlich wird. Sich hier und da zu revanchieren und zu bedanken kann wahre Wunder wirken.

via GIPHY

7. Kleinigkeiten im Haushalt. Klobrille, Zahnpastatuben und Co – bitte nicht zu kleinlich sein. Jeder hat seine Fehler. Hier hilft zum Beispiel eine süße Nachricht, etwa in Form eines kleinen Zettels mit der Aufschrift “Bitte im Sitzen Pinkeln” und schon ist der unnötige Streit mit einem Augenzwinkern abgewendet 😉

 

via GIPHY

8. Streit um die Fernbedienung: Ach Gottchen… Hier heißt es: Kompromisse eingehen – das nächste Mal bist wieder du dran.

via GIPHY