Leben und leben lassen! Mit diesem Grundsatz tun sich einige Menschen scheinbar noch immer ein bisschen schwer. Sei es die Ernährung, die tägliche Bewegung oder auch einfach nur die Art und Weise wie du schläfst – Jeder hat immer etwas zu kritisieren und hundert ungefragte Tipps auf Lager. Vor allem zwischen Fleischliebhabern und Vegetariern sind die Fronten verhärtet und es wird mit Ratschlägen um sich geworfen, als gäbe es kein Morgen mehr. Durch diese Situationen musste wohl jeder Vegetarier schon einmal durch:

1. Du erkennst, dass fast jedes Gericht, das du bislang gekochst, mit Fleisch gemacht wird.

Wenn jedes zweite Gericht in deinem Kochbuch mit Fleisch gemacht wird und die andere Hälfte dir einfach nicht schmeckt, gibt’s die erste Woche einfach mal nur Reis und Kartoffeln. Carbs for life!

via GIPHY

 

2. Die Beziehung zwischen Tofu und dir beginnt wahrscheinlich erst einmal etwas holprig

Bevor du ekstatische Höhenflüge mit deinem Tofu durchleben wirst, kommt es zwischendurch zu harten Bewährungsproben. Dranbleiben! Irgendwann wird es für beide Seiten wunderbar sein.

 

via GIPHY

3. Der Moment, wenn du deinen Freunden mitteilst, dass du kein Fleisch mehr isst

“Bist du krank? Hast du Fieber? Alles in Ordnung mit dir? Sollen wir dir etwas Geld leihen?” Nein liebe Freunde! Ich esse einfach nur kein Fleisch mehr, weil ich nicht mehr mag.

 

via GIPHY

4. Du bemerkst erst jetzt, wie verrückt alle nach Speck sind!

Bacon hier und bacon da! Jeder scheint verrückt nach Speck zu sein.

 

via GIPHY

5. Du kaufst und probierst alle möglichen Arten von Fleischersatz

Du testest solange herum, bis du schlussendlich merkst: I don’t need that! Es gibt soviel anderes geiles UND vegetarisches Zeug. Und wenn deine Freunde bei deinem nächsten Seitan-Steak das Gesicht verziehen, dann stell ihnen einfach die Frage: “Du isst ein totes Tier! Was ist dann an Weizen, der auch in deinem Brot ist, so schlimm????”

 

via GIPHY

6. Jeder, wirklich JEDER wird zu einem absoluten Ernährungsberater

Danke für deine Sorgen, aber nein danke! I’m still alive…Stell dir vor: Auch Obst und Gemüse haben Nährstoffe! Kein Mangel in Sicht.

 

via GIPHY

7. Isst du auswärts, hast du die Qual der Wahl: Salat, Pommes oder doch Nudeln?

Gut, wir wollen mal nicht so sein: At least they tried! Dass man als Vegetarier aber nicht jedes mal aus nur drei Gerichten wählen möchte, ist auch irgendwie logisch, oder?

 

via GIPHY

8. Mama und vor allem Oma machen sich große Sorgen

“Aber Kindchen, ein Mensch muss Fleisch essen, das hat die Natur so gewollt!” Ääääähm nope, einfach nur nope Omi. Kleiner Trick am Rande: Kocht mal ein richtig leckeres vegetarisches Essen, sagt es ist eh mit Fleisch und ladet die Oma ein. Liebt sie es, dann legt die Karten auf den Tisch. 😉 Sorry Granny, wir lieben dich trotzdem!

 

via GIPHY

9. Get over it!

Irgendwann kommt der Tag und du wirst merken: Who cares was andere machen, sagen und denken!? Mir geht es gut dabei und ich ess was ICH will. Veggies are my friends!

 

via GIPHY