Die Vorarlberger Tanzgruppe Zurcaroh, die es bei der US-Casting Show “America’s Got Talent” bis ins Finale geschafft hat, konnte sich in der gestrigen Voting-Nacht nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen. Die 51 Tänzer und Tänzerinnen landeten auf Platz Zwei. Den Sieg holte sich der Magier Shin Lim und damit eine Million US-Dollar und eine eigene Show in Las Vegas! Für ihren finalen Auftritt ernteten “Zurcaroh” dennoch jede Menge Lob. Nicht nur das Publikum, sondern auch die Juroren Simon Cowell, Heidi Klum, Melanie Brown und Howie Mandel waren von den Österreichern begeistert.

Zurcaroh begeisterte US-Juroren bei “America’s Got Talent”

Die Vorarlberger Tanzgruppe “Zurcaroh”, die von dem Brasilianer Peterson da Cruz Hora geleitet wird, verpasste den ersten Platz bei der US-Talentshow nur knapp. Mit ihrem Auftritt beim Final von “America’s Got Talent” im Dolby Theater in Los Angeles hatten sie das Publikum und die Juroren jedenfalls auf ihrer Seite. Ihr seid eine “wahre Offenbarung”, so Juror Simon Cowell. Und auch Heidi Klum war sich sicher: “Ihr seid bereit für Las Vegas”. Der Sieg und die Vegas-Show ging dann aber doch an den Magier Shin Lim. Die Vorarlberger nehmen es aber gelassen: “Wir haben nicht gegen Shin Lim verloren, sondern mit ihm gewonnen”, postet die Tanzgruppe auf Facebook. Auch auf Instagram bedanken sich die Akrobaten bei ihren Fans und freuen sich über den zweiten Platz.

So unglaublich war ihre Performance im Finale: