Wer steht gern um sechs Uhr früh auf? Ääääh… Niemand wahrscheinlich. Aber die “Antenne Muntermacher” machen den morgendlichen Horror zumindest ein bisschen erträglicher! Das sah die Jury beim Österreichischen Radiopreis, der gestern im Wiener Rathaus über die Bühne ging, vermutlich ähnlich, denn der Sender Antenne Steiermark konnte in drei Kategorien überzeugen. Die “Muntermacher” Thomas Axmann, Simone Koren-Wallis und Roland Schmidt belegten den 2. Platz, holten sich somit Silber. Gold ging an den Ö3-WeckerBronze ging an “Joey & Sophie am Morgen” von Radio Arabella 92,9. 

Die Show “Antenne Muntermacher” darf sich also als eine der besten Morgensendungen des Landes bezeichnen,  und begeistern ihr Publikum durch spontane Aktionen wie die Icebucket-Challenge 2014 (hier mit Kabarettist Paul Pizzera)

… oder der “Mission Kran” vom Oktober 2015. Die Mission Kran wurde in der Kategorie “Beste Promotionaktion” mit Silber ausgezeichnet, bei welcher das Muntermacher-Team ganze 125 Stunden in einem fliegenden Wohnstudio verbracht hat – das in 15 Meter Höhe über dem Vorplatz der Grazer Messe schwebte:

via GIPHY

 

Als beste Moderatoren wurden Antenne Steiermark-Moderatorin Christiane Stöckler und Stuart Freeman von FM4 ausgezeichnet. Als Bester Newcomer durfte sich Ö3-Moderator Philipp Hansa über Gold freuen.

Somit wurde die Antenne Steiermark in drei von elf Kategorien ausgezeichnet. Beim Radiopreis würdigen übrigens der Verband der österreichischen Privatsender, der ORF und die Rundfunk- & Telekom-Regulierungs GmbH “herausragende Leistungen in Hörfunkprogrammen”.