Es ist kaum zu glauben, was sich letzten Freitag in Unterfranken in Bayern abgespielt hat. Ein 18-jähriger Mann klaute während seiner Jogging-Runde ein Auto, weil er so dringend aufs Klo musste, dass er es nach eigenen Aussagen sonst nicht mehr “rechtzeitig nach Hause geschafft” hätte.

Autodiebstahl entpuppt sich als kurioser Notfall

Da eine 34-jährige Frau ihr Auto am Freitagmorgen etwas warmlaufen lassen wollte, ließ sie es mit laufendem Motor in ihrer Einfahrt stehen. Als sie wenig später zu ihrem Wagen zurückkehrte, war dieser allerdings verschwunden. Sie rief daraufhin sofort die Polizei, die nach ihrem Auto fahndete. Doch zur Überraschung aller kehrte der Dieb schon kurze Zeit später mit dem Auto wieder zurück. Der 18-Jährige hatte sich das Auto offenbar nur mal kurz ausgeliehen, um die letzten 1,5 Kilometer seiner Jogging-Strecke nach Hause zu fahren, um auf die Toilette zu gehen. Es sei wohl so dringend gewesen, dass er keinen anderen Ausweg mehr gesehen hatte. Tatsächlich war das Fahrzeug komplett unbeschädigt und auch im Innenraum fehlte nicht eine Kleinigkeit. Ohne Folgen blieb die “Rettungsfahrt” allerdings nicht. Auf den jungen Jogger wartet nicht nur eine Anzeige wegen unbefugten Gebrauches eines Fahrzeugs, er muss sich außerdem noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der 18-Jährige hatte nämlich, wie sich herausstellte, noch nicht einmal einen Führerschein. Es musste wohl wirklich dringend sein.