Es ist eine Woche her, dass die Welt einen der größten zeitgenössichen DJs verlor – Avicii wurde am 20. April tot in seinem Hotelzimmer im Oman aufgefunden. Er wurde nur 28 Jahre alt. Fans und Kollegen trauern und nehmen öffentlich Abschied. Ein weiterer tragischer Aspekt: Tim Bergling – wie Avicii mit bürgerlichem Namen hieß – hinterlässt eine Freundin, die nun ebenfalls mit dem großen Verlust zurecht kommen muss. Seine Beziehung zum tschechische Model Tereza Kacerova hat er nie öffentlich gemacht. Das wollte das Paar laut Terezas Abschiedsbrief erst machen, wenn ein gemeinsames Kind unterwegs gewesen wäre. Die beiden waren offenbar bis zu seinem tragischen Tod zusammen, Avicii kümmerte sich ebenfalls rührend um Terezas Sohn Luka, der aus einer früheren Beziehung stammt. Weiters schreibt sie: “Lieber Tim, ich habe die Tage damit verbracht aufzuwachen und darauf zu warten, dass mir jemand sagt, dass alles nur ein Scherz war. Ein großer Fehler. Doch langsam verstehe ich, dass es wahr ist. Und dass ich die wirklich nie wieder sehen werde.”

❤ Part 1/2

Ein Beitrag geteilt von Tereza Kačerová (@terezakacerova) am

❤ Part 2/2 *** NOTE: Mexican Coke = Coca Cola obviously. ***

Ein Beitrag geteilt von Tereza Kačerová (@terezakacerova) am

Tereza Kacerova und Avicii wollten Beziehung privat halten

„Als ich auf Wikipedia gelesen habe, dass sie ‘ist’ in ‘war’ geändert haben, musste ich weinen. Ich habe minutenlang darauf gestarrt. Ich habe versucht zu verstehen, warum da stand, dass du am 20. April 2018 gestorben bist. Du bist zu jung und zu wunderbar und ich liebe dich zu sehr. Ich habe weggeschaut, aber als ich wieder hinschaute, stand es immer noch so da. Fremd und verwirrend“, schreibt Tereza und entschuldigt sie für Dinge, für die sie nie Reue empfunden hatte. Und weiter: “Ich habe dich ‘Baby-Engel’ genannt und hätte nie gedacht, wie schnell du tatsächlich einer sein würdest…” Tereza erzählt über erste Dates, über ihr Beziehungsleben und wie sie nun versuche, mit der Nachricht, die sie anfangs für einen Irrtum gehalten habe, zurecht zu kommen. Ihren rührenden Abschiedsbrief beendet sie damit, dass sie nie Teil dieser ‘Verrücktheit’, die zu seinem Star-Lebens gehörte, sein wollte, aber dachte, erst dann alles öffentlich zu machen, wenn sie ein Kind erwartet hätten. “Ohh, wie dieser Plan schief ging“, schreibt Tereza…

The brightest stars burn out the fastest.

Ein Beitrag geteilt von Tereza Kačerová (@terezakacerova) am