Aufgrund der Corona-Pandemie findet das berühmte Donauinselfest in diesem Jahr nicht wie üblich an drei Tagen auf der Wiener Donauinsel statt. Stattdessen spielen 100 österreichische Acts auf 80 Tage verteilt in Pop-Up-Locations.

Damit ist das diesjährige Event auch das längste Donaufestival aller Zeiten.

Donauinselfest dauert 80 Tage

Vom 1.7.2020 bis zum 20.9.2020 dauert das diesjährige Donauinselfest. Damit will die Stadt eine 80-tägige Sommertour durch alle 23 Bezirke der Großstadt starten. Mit dabei sind 100 Musikacts aus Österreich und auch auf der altbekannten Donauinsel in Wien, wo das Festival auch die letzten 36 Jahre stattgefunden hat, sind zwei Konzert-Tage eingeplant. Weiterhin gilt: Freier Eintritt für jeden. Die Veranstalter versuchen auch in diesem Jahr für jede Altersgruppe das passende Programm anzubieten.

Für all jene die sich das Spektakel aus einem Sicherheitsabstand aus ansehen wollen gibt es auch die Möglichkeit sämtliche Auftritte im TV oder im Radio mitzuverfolgen.

Bühne gehört zu 100 % heimischen Künstlern

Große Freude kommt jetzt bei den heimischen Künstlern und deren Fans auf. Denn mit dem neuen Donauinselfest haben sie 80 Tage lang eine Chance, ihre Musik und Kunst in Wien zu verbreiten. Für die Veranstalter des DIF war es besonders wichtig, das Festival stattfinden zu lassen: “Denn eines war uns ganz klar: Obwohl eine Absage die einfachere Option wäre, wollen wir ein Donauinselfest 2020 jedenfalls veranstalten. Das Fest ist viel zu wichtig für Fans, viele österreichische Künstlerinnen und Künstler und beteiligte Wiener Betriebe, um es nach 36 Jahren einfach ein Jahr nicht zu veranstalten.” so Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien laut einer Aussendung.

In der Vergangenheit wurde bereits immer ein großer Fokus auf Künstler aus Österreich gelegt. Bisher traten 80 % heimische Acts auf der größten Bühne des Landes auf. In diesem Jahr sollen es 100 % sein. Damit will man die Künstler unterstützen, die aufgrund der Coronakrise eine besonders schwere Zeit haben.

Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle

Die Veranstalter des Festivals tüftelten die letzten Monate intensiv an einem Plan, wie das Event ohne gesundheitliches Risiko ablaufen kann. „Das Donauinselfest 2020 findet nur nach Maßgabe der behördlichen Vorgaben und der Gewährleistung der Gesundheit und Sicherheit aller statt – das war immer so und ist auch heuer so!“, betont Thomas Waldner, Geschäftsführer Pro Event Team für Wien.

Zudem wurde das Sicherheitsteam, das aus Experten der Infrastruktur, Polizei, Rettung und Wetterfachmännern besteht, um eine Covid-19-Beauftragten ergänzt.