Ab Februar 2018 heißt es wieder: Nur eine kann Germany’s next Topmodel werden – und wir können wieder zusehen, wie unglaublich schlanke Mädchen über den Catwalk spazieren, übereinander herziehen und unfreiwillig umgestylt werden. Warum man sich das freiwillig antut und mitmacht? Um im Lebenslauf den Titel “Germany’s next Topmodel” stehen zu haben? Wir haben keine Ahnung.

Jedenfalls gibt es schon genug Bewerberinnen. Auf Instagram hat Heidi Klum aufgerufen, junge Frauen mögen sich doch bitte via Foto-Upload und dem Hashtag #ichbingntm2018 als Kandidatinnen bewerben. Doch wenn man die Bilder unter diesem Hashtag durchscrollt, erscheinen weniger Bilder von Kandidatinnen, sondern mehr Fotos von Frauen, die die Show boykottieren. Unter dem Hashtag #notheidisgirl posten sie, warum sie “nicht Heidis Määädchen” sind:

„Weil Mädchen und junge Frauen nicht Anerkennung für ‚erfolgreiches‘ Hungern lernen sollen. Das ist gefährlich!“

„Weil wichtiger ist, was ich im Kopf habe, als was ich auf den Hüften hab!“ 

#notheidisgirl

Ein Beitrag geteilt von Lisa (@lisaalmighty) am

„Weil wir nicht auf der Welt sind, um zu gefallen.“ 

„Weil mich so viel mehr ausmacht, als meine Bodymaße!”

Unterstützer*in 💜 @ronilalilu #ichbingntm2018 #iamnot #iamnotgntm2018 #notheidisgirl #notmycompetition #sisterhood #everydaybeautiful #grlpwr #feminismusfotzt #vulvarines #iamnothereforyourentertainment #supportyourlocalgirlgang #girlgang #smashingpatriarchyismycardio #instagood #selfietime #happyme #follow 1. Mache ein Foto ein Foto von dir,auf dem du ganz du selbst bist. Auf dem Foto hältst du ein Blatt Papier in der Hand, auf dem steht “#notheidisgirl,weil…” und kurz zusammengefasst, warum du nicht Heidis Mädchen sein willst und das Format Germanys next Topmodel ablehnst. 2. Poste das Foto auf Instagramm, Facebook und/Odette Twitter mit den Hashtags, die wir oben verwendet haben. Welche Hashtags du verwendest,bleibt dir überlassen. Wichtig ist, dass du das Bild auf jeden Fall unter dem Hashtag #ichbingntm2018 postest, damit es unter den üblichen Bildern zur Qualifikation “Heidis Mädchen” zu werden auftaucht und ein Zeichen setzt. 3. Nominiere in deinem Post 5 weitere Personen (alle Geschlechter), die sich innerhalb einer Woche der Kampagne anschließen und wie du ein Bild posten. WICHTIG: Jeder Post,der darauf aufmerksam macht, dass es nicht ok ist,welche utopischen Schönheitsideale Germanys Nextel Topmodel vertritt und wie es Menschen jeglichen Geschlechts unter Druck setzt, setzt ein Zeichen und ist deshalb wertvoll! Je mehr wir sind, desto stärker die Botschaft

Ein Beitrag geteilt von Vulvarines (@vulvarines) am

Unter dem Hashtag #notheidisgirl findet ihr alle Statements.