Eine neue Wendung gibt es nun im Fall des verschwundenen Ex-Mannes von “Tiger King”-Star Carole Baskin. Denn die drei Töchter von Don Lewis haben den Netflix-Star nun verklagt.

Der Ex-Mann von Carole Baskin gilt seit 1997 als vermisst.

Carole Baskin: Töchter von Ex-Mann reichen Klage ein

Wie unter anderem “The Guardian” berichtet, habe die Familie von Don Lewis nun Klage gegen seine Ex-Frau Carole Baskin eingereicht. Denn dieser gilt seit 1997 als vermisst. Der Netflix-Star, bekannt aus der Doku-Serie “Tiger King”, soll etwas mit seinem Verschwinden zu tun haben. Theorien zufolge habe sie ihn sogar getötet und ihren Tiger zum Fressen vorgeworfen. Das behauptet zumindest unter anderem Joe Exotic, Caroles Erz-Rivale, der derzeit wegen eines angeblich geplanten Auftragsmordes an der 59-Jährigen im Gefängnis sitzt. Mit der Klage will die Familie Carole nun dazu zwingen, in dem Fall auszusagen.

Carole selbst, die übrigens den größten Teil des 6-Millionen-Dollar-Erbes von Don Lewis, sowie die Big Cat Rescue Corporation erhielt, streitet jegliche Beteiligung an seinem Verschwinden vehement ab.

Klage soll Carole zu Aussage zwingen

Don Lewis verschwand 1997 einen Tag vor einem geplanten Trip nach Costa Rica. 2002 wurde er schließlich offiziell für tot erklärt. Nun wollen seine drei Töchter den Fall aber erneut aufrollen und reichten in Hillsborough County in Florida Klage gegen Carole Baskin ein. Damit wollen sie den Netflix-Star zu einer Aussage im Fall ihres verschwundenen Vaters zwingen. Außerdem soll Baskin sein Testament, elektronische Gerätedaten, sowie seine Tagebücher zur Verfügung stellen. Seine Familie bietet außerdem eine Belohnung von 100.000 Dollar für jegliche Informationen darüber, was mit Don Lewis passiert ist.