Die Aussage, die Britney Spears aufgrund des Vormundschaftsstreits vor Gericht getätigt hat, zieht große Kreise. Immer mehr Stars stärken der Sängerin den Rücken. Auch Christina Aguilera meldete sich jetzt zu Wort, um ihre Kollegin zu unterstützen.

Via Instagram-Statement beschreibt sie die Situation als “inakzeptabel”.

Christina Aguilera stärkt Britney Spears den Rücken

Nach der gerichtlichen Anhörung im Falle des Vormundschaftsstreits, den Britney Spears mit ihrer Familie führt, erhält sie großen Zuspruch von anderen Stars. Wie etwa von Christina Aguilera, die ihre Reichweite in den sozialen Medien nutzt, um sich für ihre Musiker-Kollegin einzusetzen. “Es ist inakzeptabel, wenn es einer Frau, oder überhaupt einem Menschen, der sein eigenes Schicksal kontrollieren möchte, nicht gestattet ist, so zu leben wie gewünscht“, schreibt die 40-Jährige auf Instagram.

“Von denjenigen zum Schweigen gebracht, ignoriert, tyrannisiert oder verleugnet zu werden, die einem eigentlich nahe stehen, ist das Erschöpfendste, Verheerendste und Erniedrigendste, was man sich vorstellen kann”, so die Pop-Ikone weiter. Außerdem solle man den mentalen und emotionalen Schaden, den so etwas anrichten kann, nicht auf die leichte Schulter nehmen. Aguilara schreibt weiter: “Jede Frau muss das Recht auf ihren eigenen Körper, Privatsphäre, ihren eigenen Raum, und ihr eigenes Glück haben.”

Bild: @xtina / Instagram

“Sie verdient alle Freiheiten”

Christina Aguilera habe die Situation zwar nur durch die Medien mitbekommen. Doch Britneys Erklärung vor Gericht bringt sie dazu, zu glauben, “dass diese Person, die ich einst kannte, ohne Mitgefühl oder Anstand von denen lebt, die die Kontrolle haben“. 

Die 40-Jährige beschreibt Britney als eine Frau, die immer unter Bedingungen und Druck gearbeitet hat, die für die meisten unvorstellbar sind. “Sie verdient alle Freiheiten, die möglich sind, um das glücklichste Leben zu führen. Mein Herz ist bei Britney. Sie verdient wahre Liebe und die Unterstützung von allen”, zeigt sich die Sängerin emotional.

Bild: @xtina

Jahrelange Freundschaft

Die beiden Sängerinnen kennen sich bereits eine ganze Zeit lang. Denn schon als Kinder sind sie gemeinsam im “Mickey Mouse Club” aufgetreten. Ende der 90er haben sie dann – unabhängig voneinander – eine erfolgreiche Gesangs-Karriere gestartet. Auch wenn über Britney und Christina immer gemunkelt wurde, dass die beiden aufgrund ihres Erfolgs Rivalinnen seien, haben die beiden dieses Gerücht schon immer abgestritten.

Der beste Beweis, dass die beiden sich immer bedingungslos unterstützt haben ist außerdem das Statement von Christina Aguilera, in dem sie Britneys Rücken stärkt. Auch Justin Timberlake, Mariah Carey und Kevin Federline wünschen der 39-Jährigen nur das Beste.